Trading-Tipps, die CFD Kolumne
Datum: 14.07.2020 - Uhrzeit: 12:19 © BörseGo AG 2000-2020

DAX fällt nach Börsenschluss zurück!

(Das Kommentar wird zeitverzögert veröffentlicht. Kunden von Admiral Markets UK erhalten diesen bereits zwischen 7 und 8 Uhr)

DAX fällt nach Börsenschluss zurück!

Der deutsche Leitindex zeigte sich zum Wochenstart zunächst wenig bewegt. Nach einer bullischen Handelseröffnung wurde das Kursniveau zunächst gehalten. Nach Xetra-Börsenschluss fielen die Notierungen dann deutlich zurück. Grund war eine Meldung, wonach die USA die chinesischen Gebietsansprüche im südchinesischen Meer zurückgewiesen haben. "Die Welt wird China nicht erlauben, das südchinesische Meer als maritimes Herrschaftsgebiet zu behandeln", erklärte Pompeo. Die USA bemühten sich darum, in dem Gebiet in Einklang mit internationalem Recht Frieden, Stabilität und die Freiheit der Schifffahrt zu garantieren, erklärte er weiter. Anleger befürchten hierdurch nicht nur einen militärischen Konflikt, sondern auch weitere Auseinandersetzungen im Handelsstreit zwischen den beiden Parteien. Aktuell am frühen Dienstagmorgen liegt die DAX Indikation deutlich im Minus mit rund 1,7 Prozent.

Bereits Anfang Juli entsandten die USA zwei Flugzeugträger in das südchinesische Meer und hielten dort eine militärische Übung ab. Das US-Verteidigungsministerium erklärte damals, die Manöver sendeten ein Zeichen der Entschlossenheit, das internationale Recht der freien Schiff- und Luftfahrt durchzusetzen.

Übergeordnete technische Lage DAX

Nachdem der deutsche Leitindex zum Jahresstart bis auf 7.962 Punkte eingebrochen war, erfolgte in den vergangenen Handelswochen eine technische Gegenbewegung. Diese führte den DAX zuletzt sowohl über die psychologische 12.000-Punkte-Marke als auch über das 76,4er-Retracement der Corona-Crashbewegung. Oberhalb von 13.204 Punkten würde dann das Allzeithoch bei 13.826 Punkten ein Thema werden.

DAX-fällt-nach-Börsenschluss-zurück-Kommentar-Admiral-Markets-GodmodeTrader.de-1

Ausblick DAX

Der deutsche Leitindex legte zunächst auch zum Wochenstart zu und markierte bei 12.880 Punkten ein neues Hoch. Anschlusskäufe blieben im Anschluss allerdings aus. Vielmehr vollzog der Leitindex nach dem Handelsschluss in Frankfurt eine bärische Impulsbewegung und nimmt hierdurch den Unterstützungsbereich bei 12.472/ 12.412 Punkten wieder ins Visier.

Wird dieser bärisch getriggert, ist die nächste Unterstützung bei 11.958 Punkten zu definieren. Wird diese Marke ebenfalls egalisiert, stellt die 100er-EMA (gelb) in Verbindung mit der Unterstützung bei 11.776 Punkten das nächste Kursziel dar.

Können hingegen das Vorwochenhoch und der Widerstandsbereich bei 12.844/ 12.933 Punkten bullisch getriggert werden, kommen weitere Anstiege bis 13.162 Punkte in Betracht.

DAX-fällt-nach-Börsenschluss-zurück-Kommentar-Admiral-Markets-GodmodeTrader.de-2

Unterstützungen und Widerstände DAX:

Unterstützungen

Widerstände

12.472

12.710

12.412

12.844

11.958

12.933

11.776

13.000

11.577

13.162

Hinweis in eigener Sache:Folgen Sie unserer erfolgreichen Webinar-Serie "Guten Morgen DAX30 Index" mit Heiko Behrendt, täglich zwischen 8:30 und 9:00 und seien Sie bestens auf den kommenden Tag vorbereitet.

Neue, niedrigere Forex Spreads! EURUSD 0,6 Pips typisch

DAX - Dow Jones - EURUSD - Gold

DAX-fällt-nach-Börsenschluss-zurück-Kommentar-Admiral-Markets-GodmodeTrader.de-4

  • Traden Long oder Short, profitieren von allen Börsenlagen - mit dem CFD Broker des Jahres (Brokerwahl.de)!
  • Dow Jones DJI30 CFD nur 1,5 Punkte Spread
  • EURUSD 0,6 Pips Spread
  • Gold 25 Pips Spread
  • Typische Spreads vom Qualitäts-Marktführer in Deutschland! Ohne Ordergebühren! Ohne Stop-Mindestabstand!
  • Traden Sie nicht irgendwo! Traden Sie bei der Nummer 1 der Branche. Jetzt starten.

Quellen: Eigenanalyse, genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4.

► Handeln Sie verantwortungsvoll ◄
Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID") zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Mehr Informationen auf: https://admiralmarkets.de/

Professionelle CFD Trading-Tipps

Godmode CFD Index Trader

Mit CFDs wird der DAX kurzfristig aktiv gehebelt gehandelt. Intraday Betreuung, Intraday Kommentierung vom DAX, Intraday Kursziele vom DAX, Intraday Trading und Trading auf Sicht einiger Tage. Trading sowohl long als auch short. Hochprofitabel in jeder Marktphase. Hochprofitabel inbesondere bei stark volatiler Marktlage.

Kostenpflichtiges Abonnement abschließen

Professionelle CFD Trading-Tipps

Godmode CFD Trader

CFDs als für jedermann handelbare Tradingvehikel treten seit geraumer Zeit ihren Siegeszug an. Im Zentrum dieses Tradingpakets steht dann auch der professionelle Handel mit CFDs. Mit CFDs Handel aller großen Märkte (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Anleihen). Mit CFDs gehebelt handeln und damit Überproportional an Kursbewegungen profitieren. Mit CFDs an steigenden, aber auch fallenden Kursen profitieren.

Kostenpflichtiges Abonnement abschließen