OnVista
Trading-Tipps, die CFD Kolumne
Datum: 13.03.2018 - Uhrzeit: 13:12 © BörseGo AG 2000-2018

DAX startet verhalten in die neue Handelswoche!

(Das Kommentar wird zeitverzögert voröffentlicht. Kunden von Admiral Markets UK erhalten diesen bereits zwischen 7 und 8 Uhr)

Hohe Kursgewinne bei den Aktien der Energieversorger haben den deutschen Aktienmarkt am Montag gestützt. RWE und Eon hatten bereits am Sonntag überraschend mitgeteilt, dass sie die Geschäftsfelder von Innogy unter sich aufteilen wollen. Die zuletzt wieder stark gelaufene Wall Street und Zugewinne an den asiatischen Handelsplätzen sorgten zusätzlich für gute Stimmung beim deutschen Leitindex.

Zudem ließ die Sorge um einen Handelskonflikt mit den USA zum Wochenstart etwas nach. Die Marktteilnehmer haben die Hoffnung, dass das Schlimmste noch vermieden werden kann und US-Präsident Donald Trump nach der Senatorenwahl in Pennsylvania am Dienstag etwas gemäßigter auftreten wird.

Aus konjunktureller Sicht gab es zum Wochenstart keine nennenswerten Nachrichten, da lediglich Daten aus der zweiten und dritten Reihe auf der Agenda standen. Dementsprechend vollzogen DAX und Co. einen eher ruhigen Start in die neue Handelswoche und konnten die Eröffnungsgewinne nicht weiter ausbauen.

Ausblick DAX

Gleich zu Handelsbeginn verzeichnete der deutsche Leitindex ein neues Bewegungshoch und notierte zwischenzeitlich bei 12.475 Punkten. Das Eröffnungsniveau konnte der DAX allerdings nicht verteidigen und fiel im weiteren Handelsverlauf bis an die 20er-EMA (grün gestrichelt) und das vorherige Ausbruchsniveau zurück. Auf Schlusskursbasis wurde dieser Bereich allerdings verteidigt, sodass die Marke bei 12.387 Punkten am heutigen Handelstag als erste Unterstützungsmarke fungiert.

Sofern diese untergeordnete Unterstützung bärisch getriggert wird, ergibt sich weiteres Konsolidierungspotenzial bis 12.280 Punkte und 12.175 Punkte. Aus einer bullischen Reaktion heraus ergeben sich hier Einstiegschancen für spekulative Long-Positionen. Da es dem untergeordneten Aufwärtstrend aber nach wie vor an Dynamik fehlt, sollten diese Positionen eng abgesichert werden, um im Falle bärischer Impulsbewegungen nicht auf der falschen Seite zu stehen.

DAX-startet-verhalten-in-die-neue-Handelswoche-Kommentar-Admiral-Markets-GodmodeTrader.de-1
DAX30 H1 - Admiral Markets MT4 Chart

Unterstützungen und Widerstände DAX:

Unterstützungen

Widerstände

12.387 

12.475 

12.280 

12.518 

12.175 

12.613 

11.963 

12.670 

11.875 

12.740 

Hinweis in eigener Sache:Folgen Sie unserer erfolgreichen Webinar-Serie "Guten Morgen DAX30 Index" mit Heiko Behrendt, täglich zwischen 8:30 und 9:00 und seien Sie bestens auf den kommenden Tag vorbereitet.

Traden Sie DAX30 beim DAX-Spezialisten!

  • Verlässlicher, typischer Spread zur Haupthandelszeit: nur 0,8 Punkte. Ohne zusätzliche Kommission!
  • CFD Minis, Minilots: Handeln Sie auch CFD Indizes wie DAX30  ab 0,1 Kontrakte. 1 Punkt im DAX entspricht hier nur 10 Eurocent.
  • Hebel bis zu 500 auswählbar, auch für Index-CFDs: ob 50 oder maximal 500, Sie entscheiden!
  • Keine Requotes, keine Stop-Mindestabstände, keine Mindesthaltedauer, keine Restriktionen!
  • Teilschliessungen, Reverse-Orders und Time-Stops einfach managen wie noch nie! Nutzen Sie auch zum DAX30-Handel unser „Tuning“ für den MetaTrader
  • keine Nachschusspflicht für Kunden mit Hauptwohnsitz in Deutschland!

Mehr Informationen auf: https://admiralmarkets.de/

Risikowarnung

Dieser Artikel liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. Sie können im Extremfall Ihr komplettes Investment verlieren! Die Nachschusspflicht für Kunden mit Hauptwohnsitz in Deutschland entfällt. Die Basisinformationsblätter („KID") zu den Handelsinstrumenten finden [Sie hier.] (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente)

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Informationen sollen lediglich eine selbstständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzt nicht eine eventuell nötige anleger- und anlagegerechte Beratung. Die genannten Finanzinstrumente werden lediglich in Kurzform beschrieben.

Admiral Markets haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Admiral Markets ist nicht dazu verpflichtet, diese Publikation zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Schätzung oder Prognose ändert oder unzutreffend wird.

Admiral Markets erzielt bei Handel über das Haus von diesen Handelsinstrumenten eigene Erträge. In der Konditionengestaltung ist eine Gewinnmarge enthalten, die neben dem Aufwand für die Strukturierung und Absicherung den Ertrag des Finanzdienstleisters abdeckt. Beim Erwerb, der Veräußerung und dem Halten von Finanzprodukten fallen für den Anleger Kosten an. Weitere Informationen zu den entsprechenden Transaktionskosten und sonstigen Preisen erhalten Anleger auf der Webseite von Admiral Markets.

Die hier wiedergegebenen Informationen und Wertungen (Informationen) sind nicht an ein bestimmtes Land außerhalb Deutschlands gerichtet! Nicht namentlich gezeichnete Beiträge stammen aus der Redaktion; diese behält sich vor, Autorenbeiträge zu bearbeiten.

Lesen Sie den kompletten (oder weitere) Warnhinweis(e) über folgenden Link: http://www.admiralmarkets.de/risikohinweis

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4 

Professionelle CFD Trading-Tipps

Godmode CFD Index Trader

Mit CFDs wird der DAX kurzfristig aktiv gehebelt gehandelt. Intraday Betreuung, Intraday Kommentierung vom DAX, Intraday Kursziele vom DAX, Intraday Trading und Trading auf Sicht einiger Tage. Trading sowohl long als auch short. Hochprofitabel in jeder Marktphase. Hochprofitabel inbesondere bei stark volatiler Marktlage.

Kostenpflichtiges Abonnement abschließen

Professionelle CFD Trading-Tipps

Godmode CFD Trader

CFDs als für jedermann handelbare Tradingvehikel treten seit geraumer Zeit ihren Siegeszug an. Im Zentrum dieses Tradingpakets steht dann auch der professionelle Handel mit CFDs. Mit CFDs Handel aller großen Märkte (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Anleihen). Mit CFDs gehebelt handeln und damit Überproportional an Kursbewegungen profitieren. Mit CFDs an steigenden, aber auch fallenden Kursen profitieren.

Kostenpflichtiges Abonnement abschließen