OnVista
Trading-Tipps, die CFD Kolumne
Datum: 11.06.2018 - Uhrzeit: 14:09 © BörseGo AG 2000-2018

DAX: Anleger blicken auf spannende Handelswoche!

(Das Kommentar wird zeitverzögert veröffentlicht. Kunden von Admiral Markets UK erhalten diesen bereits zwischen 7 und 8 Uhr)

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Freitag, kurz vor Beginn des G7-Gipfels in Kanada Vorsicht walten lassen. Zu groß ist die Unsicherheit über den Verlauf der Gespräche zwischen den USA und den anderen sechs Teilnehmern. Konfliktstoff gibt es genug: Strafzölle, Protektionismus, Handelskonflikte und der Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen.

Daneben sorgte die anstehende Handelswoche mit einer Fülle von Terminen für Zurückhaltung vor dem Wochenende. Das Treffen zwischen dem US-Präsidenten und dem nordkoreanischen Staatschef sowie die Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank stehen auf der Agenda. Eine Zinserhöhung der Fed gilt als sicher. Spannender dürfte hingegen die EZB-Sitzung mit den Spekulationen um ein mögliches Ende der Anleihekäufe durch die Notenbank werden. Dieser Termin steht am Donnerstag an und dürfte seine Schatten zum Wochenstart bereits vorauswerfen.

Ausblick DAX

Um die technische Ausgangslage für den deutschen Leitindex besser beurteilen zu können, ist ein Blick auf den Tageschart erforderlich. Hier wird deutlich, dass der DAX zwischen Anfang April und Mitte Mai eine dynamische Aufwärtsbewegung vollzogen hat. Das Bewegungshoch markierte der DAX bei 13.204 Punkten. Seitdem befindet sich der Leitindex in einer Konsolidierungsphase, wobei sich der DAX regelmäßig im Bereich der 200er-EMA und dem 38,2er-Retracement stabilisieren konnte.

Oberhalb des Widerstands bei 12.925 Punkten kommt damit eine Fortsetzung des mittelfristigen Aufwärtstrends in Frage. Bei einem Schlusskurs unterhalb der 200er-EMA ist hingegen mit einer Fortsetzung der Korrekturbewegung zu rechnen. Dazwischen ergibt sich für mittelfristig orientierte Anleger kein zwingender Handlungsbedarf.

DAX-Anleger-blicken-auf-spannende-Handelswoche-Kommentar-Admiral-Markets-GodmodeTrader.de-1
DAX30 D1 - Admiral Markets MT4 Chart

Unterstützungen und Widerstände DAX:

Unterstützungen

Widerstände

12.719

12.850

12.608

12.915

12.545

13.000

12.517

13.050

12.306

13.204

Hinweis in eigener Sache:Folgen Sie unserer erfolgreichen Webinar-Serie "Guten Morgen DAX30 Index" mit Heiko Behrendt, täglich zwischen 8:30 und 9:00 und seien Sie bestens auf den kommenden Tag vorbereitet.

Traden Sie DAX30 beim DAX-Spezialisten!

  • Verlässlicher, typischer Spread zur Haupthandelszeit: nur 0,8 Punkte. Ohne zusätzliche Kommission!
  • CFD Minis, Minilots: Handeln Sie auch CFD Indizes wie DAX30  ab 0,1 Kontrakte. 1 Punkt im DAX entspricht hier nur 10 Eurocent.
  • Hebel bis zu 500 auswählbar, auch für Index-CFDs: ob 50 oder maximal 500, Sie entscheiden!
  • Keine Requotes, keine Stop-Mindestabstände, keine Mindesthaltedauer, keine Restriktionen!
  • Teilschliessungen, Reverse-Orders und Time-Stops einfach managen wie noch nie! Nutzen Sie auch zum DAX30-Handel unser „Tuning“ für den MetaTrader
  • keine Nachschusspflicht für Kunden mit Hauptwohnsitz in Deutschland!

Mehr Informationen auf: https://admiralmarkets.de/

Risikowarnung

Dieser Artikel liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. Sie können im Extremfall Ihr komplettes Investment verlieren! Die Nachschusspflicht für Kunden mit Hauptwohnsitz in Deutschland entfällt.
Die Basisinformationsblätter („KID") zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4 

Professionelle CFD Trading-Tipps

Godmode CFD Index Trader

Mit CFDs wird der DAX kurzfristig aktiv gehebelt gehandelt. Intraday Betreuung, Intraday Kommentierung vom DAX, Intraday Kursziele vom DAX, Intraday Trading und Trading auf Sicht einiger Tage. Trading sowohl long als auch short. Hochprofitabel in jeder Marktphase. Hochprofitabel inbesondere bei stark volatiler Marktlage.

Kostenpflichtiges Abonnement abschließen

Professionelle CFD Trading-Tipps

Godmode CFD Trader

CFDs als für jedermann handelbare Tradingvehikel treten seit geraumer Zeit ihren Siegeszug an. Im Zentrum dieses Tradingpakets steht dann auch der professionelle Handel mit CFDs. Mit CFDs Handel aller großen Märkte (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Anleihen). Mit CFDs gehebelt handeln und damit Überproportional an Kursbewegungen profitieren. Mit CFDs an steigenden, aber auch fallenden Kursen profitieren.

Kostenpflichtiges Abonnement abschließen